Über Mich

Als Mediator, Anwalt des Kindes und Dozent bin ich täglich mit der Frage konfrontiert, wie wir es schaffen, friedlich und glücklich miteinander zu leben. Schon seit meiner frühen Kindheit war es mir eine Herzensangelegenheit anderen zu helfen und Mitmenschen in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen.

In Mediationen…
unterstütze ich Menschen, die in scheinbar unlösbaren Konflikten stecken und kläre gemeinsam mit ihnen die sachlichen und emotionalen Gründe für den bestehenden Konflikt, um darauf aufbauend nachhaltige und zufriedenstellende Lösungen zu entwickeln.

Als Anwalt des Kindes…
stelle ich während Gerichtsverhandlungsprozessen und danach sicher, dass Kinder nach einer Trennung Ihrer Eltern einen gerechten Zugang zu beiden Eltern erhalten. Mein Hintergrund als Mediator trägt indirekt, aber wesentlich dazu bei.

Als Dozent und Forscher…
an der Leuphana Universität Lüneburg beschäftige ich mich u.A. mit dem Familienrecht und dem Konfliktmanagement und unterrichte beispielsweise zu Themen wie Soziale Nachhaltigkeit, Ethik und Werte, Gender und Diversity, Migrationsarbeit, Empathie in der Führung, Familienrecht und Konfliktmanagement.

Dr. Jorge Guerra González - Mediator. Anwalt des Kindes. Dozent

Aufgewachsen bin ich in Madrid/Spanien und kam nach meinem Jura-Studium nach Deutschland, um in den Rechtswissenschaften zu promovieren und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit zu studieren. So gründete ich den gemeinnützigen Entwicklungszusammenarbeitsverein INPN e.V., der sich seit mehr als 10 Jahren weltweit in Bildungsprojekten für Kinder, Mikrokreditprojekten insb. für Frauen und nachhaltigen Sozial- und Umweltprojekten einsetzt, die von mir und anderen Mitgliedern regelmäßig besucht werden.

Ich bin verheiratet, Vater von drei Kindern und interessiere mich in meiner Freizeit für die Natur (Botanik, Ornithologie), Kultur (Kulturvielfalt im Allgemeinen, Musik – Gesang, Tanz, Perkussion -, Linguistik, Geschichte) und Sport.

Über Mich

Dr. Jorge Guerra González - Mediator. Anwalt des Kindes. Dozent

Als Mediator, Anwalt des Kindes und Dozent bin ich täglich mit der Frage konfrontiert, wie wir es schaffen, friedlich und glücklich miteinander zu leben. Schon seit meiner frühen Kindheit war es mir eine Herzensangelegenheit anderen zu helfen und Mitmenschen in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen.

In Mediationen…
unterstütze ich Menschen, die in scheinbar unlösbaren Konflikten stecken und kläre gemeinsam mit ihnen die sachlichen und emotionalen Gründe für den bestehenden Konflikt, um darauf aufbauend nachhaltige und zufriedenstellende Lösungen zu entwickeln.

Als Anwalt des Kindes
stelle ich während Gerichtsverhandlungsprozessen und danach sicher, dass Kinder nach einer Trennung Ihrer Eltern einen gerechten Zugang zu beiden Eltern erhalten. Mein Hintergrund als Mediator trägt indirekt, aber wesentlich dazu bei.

Als Dozent und Forscher…
an der Leuphana Universität Lüneburg beschäftige ich mich u.A. mit dem Familienrecht und dem Konfliktmanagement und unterrichte beispielsweise zu Themen wie Soziale Nachhaltigkeit, Ethik und Werte, Gender und Diversity, Migrationsarbeit, Empathie in der Führung, Familienrecht und Konfliktmanagement.

Dr. Jorge Guerra González - Mediator. Anwalt des Kindes. Dozent

Aufgewachsen bin ich in Madrid/Spanien und kam nach meinem Jura-Studium nach Deutschland, um in den Rechtswissenschaften zu promovieren und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit zu studieren. So gründete ich den gemeinnützigen Entwicklungszusammenarbeitsverein INPN e.V., der sich seit mehr als 10 Jahren weltweit in Bildungsprojekten für Kinder, Mikrokreditprojekten insb. für Frauen und nachhaltigen Sozial- und Umweltprojekten einsetzt, die von mir und anderen Mitgliedern regelmäßig besucht werden.

Ich bin verheiratet, Vater von drei Kindern und interessiere mich in meiner Freizeit für die Natur (Botanik, Ornithologie), Kultur (Kulturvielfalt im Allgemeinen, Musik – Gesang, Tanz, Perkussion -, Linguistik, Geschichte) und Sport.

Berufserfahrung

  • 2014 – heute
  • Mediationen im Raum Hamburg, Lüneburg
  • 2018/19 Seminare zu Konfliktmanagement an der Leuphana Universität
  • („Konfliktmanagement“ im Leuphana Semester und im Bachelor Sozial Arbeit der Leuphana Professional School, „Empathie in der Führung“ im Komplementär der Professional School)

mehr Informationen zu meiner Tätigkeit als Anwalt des Kindes:

https://www.jorgeguerra.de/anwalt-des-kindes/

  • 2014 – heute
  • Beratung und Begleitung von Familien in konfliktären Lebensphasen
  • gemeinsame Erarbeitung von Lösungen und Untersstützung bei der Umsetzung im Alltag
  • Familienmediation nach einer Trennung oder Scheidung für eine offene und gelungene Kommunikation, insbesondere um gemeinsame Kinder so wenig wie möglich zu belasten und zufriedenstellende Lösungen für alle Parteien zu finden
  • 2007 – Heute
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fakultät Nachhaltigkeit,
    Institut für Nachhaltigkeitssteuerung (INSUGO), Professur Öffentliches Recht, Leuphana Universität Lüneburg:
    Kumulative Habilitation: Recht und Emotionen; Qualitätssicherung im Familienrechtssystem auf der Grundlage des KindeswohlsLehre: Grundlagen des Rechts; Master Umweltrecht; Major Umweltrecht: Einführung in die Nachhaltigkeitsstragien (S); Umweltrecht (VL, S und Ü)Forschungsschwerpunkte: Ressourcen-, Klimaschutzrecht, Entwicklungspolitik; Suffizienz als NachhaltigkeitsstrategieProjektmitarbeit: Inkubator-Projekt „Schlüsselfaktor Ressourceneffizienz„- Herausgeber: „Leuphana Schriftenreihe Nachhaltigkeit und RechtLeuphana Semester – Modul: „Wissenschaft trägt Verantwortung“; Komplementärstudium: Perspektiven „Projekte & Praxis“, „Verstehen & Verändern“. Seminare:– Lüneburg auf den Spuren der Zukunft – Projekt 2030+ und die soziale Dimension der       Nachhaltigkeit (Familie/Kinder)– It’s the emotions, stupid! Auf der Suche nach dem verlorenen Dialog– Praktische Umsetzung von Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft – Entwicklungszusammenarbeit durch Social Entrepreneurs. Die soziale Dimension der Nachhaltigkeit zum Anfassen– Soziale Aspekte der Nachhaltigkeit: Umsetzung in Form von Mikroprojekten in Afrika und Lateinamerika (Lehrpreis 2010)– Service Learning von Menschen für Menschen in Lüneburg durch Social Entrepreneurs (Flucht-Migration)Programm ILT (International Leadership Training): Center for Sustainability Management (CSM) – Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ):– Mikroprojekte und Entwicklungspolitik; – Globales KlimaschutzrechtProgramm College-Studien in der Praxis: Leitung des Kooperation-Projektes mit dem Unternehmen Fair-Trade-Travel– Marktpotenzial eines Suffizienz-Tourismus-Konzeptes; Seminar: China auf der Überholspur – Interkulturelle Kompetenzen für internationale Projekte: Das Beispiel China (Prof. Horst Kowalewski)- Die Entwicklungspolitik Chinas in AfrikaImmatur-Vorbereitung, Studieren ohne Abitur,Grundlagen des Rechts, Leuphana/VHS Lüneburg
  • 2016 – heute
    Lehrbeauftragter/Dozent an der Professionel School der Leuphana Universität
    Master (postgrad): “Governance & Human Rights” (online)

    • Sustainable Developing Projects and Human Rights
    • Change in Values through Migration?

    Master (postgrad): „Migrationsmanagement“

    • Sozio-ökonomische Auswirkungen der Migration
    • Konfliktmanagement

    Master (postgrad): Modul: Ethik und Verantwortung, fachüberbreifend

    • Die Verantwortungsethik und ich. Orientierung gegenüber den großen gesellschaftlichen Herausforderungen
    • Wertewandel durch Migration?

    Master (postgrad): Modul: Führung und Verantwortung, fachüberbreifend

    • Empathie: Eine essenzielle Führungskompetenz

    Bachelor (postgrad): „Soziale Arbeit“

    • Neue Entwicklungen der Sozialen Arbeit: Flüchtlingssozialarbeit
    • Ethik und Werte
    • Gesellschaft und Wandel

    Bachelor (postgrad): „Musik in der Kindheit“

    • Ethik und Werte
    • Gesellschaft und Wandel
    • Gender und Diversity
  • 2015
    VHS
    Kurs: Kompass für (Eltern-) Paare vor/bei Trennung
  • 2012 – 2015
    Mentor – Studienreflexion an der Leuphana Universität

    Persönliche Betreuung von Bachelorstudierenden
  • 2002-2005
    Projektleiter / wissenschaftlicher Mitarbeiter,
    Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen AW GmbH– Leitung des internationalen Projektes: Umgebungslärm-Fluglärm– Beauftragter für Projektdrittmittelfinanzierung- Leitung der Bibliothek- Mitglied und Mitarbeit: AK Praktische Philosophie / AK Medizinethik
  • 1998 – 2004
    weitere Projektleitungen, Lehraufträge und wissenschaftliche Assistenz

    an der Europäischen Akademie für Umwelt und Wirtschaft e. V., der Leuphana Universität und der FH Nordostniedersachsen
  • 2007
    Seminar- und Workshopleiter,
    Bündnis Brückenschlag/WillkommensinitiativeInterkulturelles Konfliktmanagement
  • 2006 – 2014
    ISC – International Social Consulting – http://www.isc-projects.eu– Leitung und Durchführung von Mikroprojekten, insb. in Afrika und Lateinamerika
  • 1998 – 1999
    Projektbegleitung
    Europäische Akademie für Umwelt und Wirtschaft e.V.„, Lüneburg- Projekt „Die Region Lüneburg als Ressourcenpool“.- EU-Projekt „Xenotransplantation: Ethische, Soziale, Ökonomische und Rechtliche Aspekte“. Vorträge zu den rechtlichen Aspekten der Xenotransplantion in intern. Foren

Zusätzliches Engagement

  • 2008-heute
  • Gründung und Leitung des Vereins für Entwicklungszusammenarbeit
  • INPN e.V. unterstützt Projekte weltweit (insbesondere Latein-Amerika, Afrika, Asien)

mehr zum Gründung von INPN e.V.:
https://www.jorgeguerra.de/vorstand-inpn/

zur offiziellen Webseite von INPN e.V.:

http://www.inpn.de

Berufserfahrung

  • 2014 – heute
  • Mediationen im Raum Hamburg, Lüneburg
  • 2018/19 Seminare zu Konfliktmanagement an der Leuphana Universität
  • („Konfliktmanagement“ im Leuphana Semester und im Bachelor Sozial Arbeit der Leuphana Professional School, „Empathie in der Führung“ im Komplementär der Professional School)

mehr Informationen zu meiner Tätigkeit als Anwalt des Kindes:

https://www.jorgeguerra.de/anwalt-des-kindes/

  • 2014 – heute
  • Beratung und Begleitung von Familien in konfliktären Lebensphasen
  • gemeinsame Erarbeitung von Lösungen und Untersstützung bei der Umsetzung im Alltag
  • Familienmediation nach einer Trennung oder Scheidung für eine offene und gelungene Kommunikation, insbesondere um gemeinsame Kinder so wenig wie möglich zu belasten und zufriedenstellende Lösungen für alle Parteien zu finden
  • 2007 – Heute
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fakultät Nachhaltigkeit,
    Institut für Nachhaltigkeitssteuerung (INSUGO), Professur Öffentliches Recht, Leuphana Universität Lüneburg:
    Kumulative Habilitation: Recht und Emotionen; Qualitätssicherung im Familienrechtssystem auf der Grundlage des KindeswohlsLehre: Grundlagen des Rechts; Master Umweltrecht; Major Umweltrecht: Einführung in die Nachhaltigkeitsstragien (S); Umweltrecht (VL, S und Ü)Forschungsschwerpunkte: Ressourcen-, Klimaschutzrecht, Entwicklungspolitik; Suffizienz als NachhaltigkeitsstrategieProjektmitarbeit: Inkubator-Projekt „Schlüsselfaktor Ressourceneffizienz„- Herausgeber: „Leuphana Schriftenreihe Nachhaltigkeit und RechtLeuphana Semester – Modul: „Wissenschaft trägt Verantwortung“; Komplementärstudium: Perspektiven „Projekte & Praxis“, „Verstehen & Verändern“. Seminare:– Lüneburg auf den Spuren der Zukunft – Projekt 2030+ und die soziale Dimension der       Nachhaltigkeit (Familie/Kinder)– It’s the emotions, stupid! Auf der Suche nach dem verlorenen Dialog– Praktische Umsetzung von Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft – Entwicklungszusammenarbeit durch Social Entrepreneurs. Die soziale Dimension der Nachhaltigkeit zum Anfassen– Soziale Aspekte der Nachhaltigkeit: Umsetzung in Form von Mikroprojekten in Afrika und Lateinamerika (Lehrpreis 2010)– Service Learning von Menschen für Menschen in Lüneburg durch Social Entrepreneurs (Flucht-Migration)Programm ILT (International Leadership Training): Center for Sustainability Management (CSM) – Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ):– Mikroprojekte und Entwicklungspolitik; – Globales KlimaschutzrechtProgramm College-Studien in der Praxis: Leitung des Kooperation-Projektes mit dem Unternehmen Fair-Trade-Travel– Marktpotenzial eines Suffizienz-Tourismus-Konzeptes; Seminar: China auf der Überholspur – Interkulturelle Kompetenzen für internationale Projekte: Das Beispiel China (Prof. Horst Kowalewski)- Die Entwicklungspolitik Chinas in AfrikaImmatur-Vorbereitung, Studieren ohne Abitur,Grundlagen des Rechts, Leuphana/VHS Lüneburg
  • 2016 – heute
    Lehrbeauftragter/Dozent an der Professionel School der Leuphana Universität
    Master (postgrad): “Governance & Human Rights” (online)

    • Sustainable Developing Projects and Human Rights
    • Change in Values through Migration?

    Master (postgrad): „Migrationsmanagement“

    • Sozio-ökonomische Auswirkungen der Migration
    • Konfliktmanagement

    Master (postgrad): Modul: Ethik und Verantwortung, fachüberbreifend

    • Die Verantwortungsethik und ich. Orientierung gegenüber den großen gesellschaftlichen Herausforderungen
    • Wertewandel durch Migration?

    Master (postgrad): Modul: Führung und Verantwortung, fachüberbreifend

    • Empathie: Eine essenzielle Führungskompetenz

    Bachelor (postgrad): „Soziale Arbeit“

    • Neue Entwicklungen der Sozialen Arbeit: Flüchtlingssozialarbeit
    • Ethik und Werte
    • Gesellschaft und Wandel

    Bachelor (postgrad): „Musik in der Kindheit“

    • Ethik und Werte
    • Gesellschaft und Wandel
    • Gender und Diversity
  • 2015
    VHS
    Kurs: Kompass für (Eltern-) Paare vor/bei Trennung
  • 2012 – 2015
    Mentor – Studienreflexion an der Leuphana Universität

    Persönliche Betreuung von Bachelorstudierenden
  • 2002-2005
    Projektleiter / wissenschaftlicher Mitarbeiter,
    Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen AW GmbH– Leitung des internationalen Projektes: Umgebungslärm-Fluglärm– Beauftragter für Projektdrittmittelfinanzierung- Leitung der Bibliothek- Mitglied und Mitarbeit: AK Praktische Philosophie / AK Medizinethik
  • 1998 – 2004
    weitere Projektleitungen, Lehraufträge und wissenschaftliche Assistenz

    an der Europäischen Akademie für Umwelt und Wirtschaft e. V., der Leuphana Universität und der FH Nordostniedersachsen
  • 2007
    Seminar- und Workshopleiter,
    Bündnis Brückenschlag/WillkommensinitiativeInterkulturelles Konfliktmanagement
  • 2006 – 2014
    ISC – International Social Consulting – http://www.isc-projects.eu– Leitung und Durchführung von Mikroprojekten, insb. in Afrika und Lateinamerika
  • 1998 – 1999
    Projektbegleitung
    Europäische Akademie für Umwelt und Wirtschaft e.V.„, Lüneburg- Projekt „Die Region Lüneburg als Ressourcenpool“.- EU-Projekt „Xenotransplantation: Ethische, Soziale, Ökonomische undRechtliche Aspekte“. Vorträge zu den rechtlichen Aspekten der Xenotransplantion in intern. Foren

Zusätzliches Engagement

  • 2008-heute
  • Gründung und Leitung des Vereins für Entwicklungszusammenarbeit
  • INPN e.V. unterstützt Projekte weltweit (insbesondere Latein-Amerika, Afrika, Asien)

mehr zum Gründung von INPN e.V.:
https://www.jorgeguerra.de/vorstand-inpn/

zur offiziellen Webseite von INPN e.V.:

http://www.inpn.de

Ausbildung

  • 2014 – Heute
    PostDoc. in Rechtwissenschaften
    Kindeswohl als Qualitätsmaßstab im Familienrechtssystem
  • 1999 – 2008
    Promotion in den Rechtswissenschaften
    Xenotransplantation: Prävention des xenogenen Infektionsrisikos und die individuellen Grundrechte, insbesondere das Selbstbestimmungsrecht der Person, im spanischen und im deutschen Recht
    Gesamtnote: Magna cum laude. MLU-Halle/Wittenberg, Universität Deusto, Spanien
  • 1988 – 1993
    Diplom-Jurist
    Universität Pontificia Comillas, ICADE, Madrid
  • 1994 – 1999
    Diplom Sozial-Ökonom (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften)
    Wahlpflichtfächer: Personal und Führung, Europastudien
    Universität Lüneburg
  • 2006 – 2007
    Universität Kaiserslautern
  • 2017 – Heute
    Leuphana Universität

Weiterbildung

  • 2013 – 2014
    Abschluss: Praxiskurs Mediation
    Brückenschlag, Lüneburg
    (nach den Vorgaben des Bundesverbands Mediation)
  • 2012 – 2013
    Grundkurs/ Fachkurs Mediation
    Brückenschlag, Lüneburg
  • 2012 – 2013
    Verfahrensbeistand
    (Anwalt des Kindes), ABC-Kindesvertretung, Päwesin

Sprachen

SPANISCH Muttersprache
DEUTSCH Auf nahezu muttersprachlichem Niveau
ENGLISCH Fließend in Wort und Schrift (C2)
FRANZÖSISCH Fließend in Wort und Schrift (C2)
ITALIENISCH Gut (B2)
RUMÄNISCH Gut (B1)
PORTUGIESISCH Gut (B1)

Ausbildung

  • 2014 – Heute
    PostDoc. in Rechtwissenschaften
    Kindeswohl als Qualitätsmaßstab im Familienrechtssystem
  • 1999 – 2008
    Promotion in den Rechtswissenschaften
    Xenotransplantation: Prävention des xenogenen Infektionsrisikos und die individuellen Grundrechte, insbesondere das Selbstbestimmungsrecht der Person, im spanischen und im deutschen RechtGesamtnote: Magna cum laude. MLU-Halle/Wittenberg, Universität Deusto, Spanien
  • 1988 – 1993
    Diplom-Jurist
    Universität Pontificia Comillas, ICADE, Madrid
  • 1994 – 1999
    Diplom Sozial-Ökonom (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften)
    Wahlpflichtfächer: Personal und Führung, Europastudien
    Universität Lüneburg
  • 2006 – 2007
    Universität Kaiserslautern
  • 2017 – Heute
    Leuphana Universität

Weiterbildung

  • 2013 – 2014
    Abschluss: Praxiskurs Mediation
    Brückenschlag, Lüneburg
    (nach den Vorgaben des Bundesverbands Mediation)
  • 2012 – 2013
    Grundkurs/ Fachkurs Mediation
    Brückenschlag, Lüneburg
  • 2012 – 2013
    Verfahrensbeistand
    (Anwalt des Kindes), ABC-Kindesvertretung, Päwesin

Sprachen

SPANISCH Muttersprache
DEUTSCH Auf nahezu muttersprachlichem Niveau
ENGLISCH Fließend in Wort und Schrift (C2)
FRANZÖSISCH Fließend in Wort und Schrift (C2)
ITALIENISCH Gut (B2)
RUMÄNISCH Gut (B1)
PORTUGIESISCH Gut (B1)
Dr. Jorge Guerra González - Mediator. Anwalt des Kindes. Dozent

“Never forget that justice is
what love looks like in public.”

 

 Cornel West

Dr. Jorge Guerra González - Mediator. Anwalt des Kindes. Dozent

“Never forget that justice is
what love looks like in public.”

 

 Cornel West

Wie der Wunsch nach Gerechtigkeit meinen Lebensweg prägt

Schon früh in meinem Leben erlebte ich einen starken Sinn für Gerechtigkeit. Gerne setzte ich mich in diesem Sinne ein, ob es um meinen Mitschüler ging, der gerne von anderen gemobbt wurde, oder mein Jurastudium, welches in direkten Sinne für den Einsatz der Gerechtigkeit steht, oder das Gründen eines Vereins für internationale Entwicklungszusammenarbeit, um anderen Menschen, insbesondere Frauen und Kinder, in weniger priviligierten Ländern erweiterte Chancen zu bieten. Der Bereich der Nachhaltigkeit an der Universität beinhaltet auch den Gerechtigkeitsgedanken, sowie meine Tätgikeiten als Anwalt des Kindes und Familienberater, wo es mir insbesondere darum geht, dass Kinder in konfliktären Lebenspharen, die meist ihre Eltern durchleben durch z.B. eine Trennung, gerechten Zugang und Zeit zu beiden ihren Eltern bekommen und so ihre wichtigen Bindungen nicht verlieren. So spiegelt sich der Wert der Gerechtigkeit bis heute in meinen Tätigkeiten als Mediator, Anwalt des Kindes und Dozent wider.

Wie der Wunsch nach Gerechtigkeit meinen Lebensweg prägt

Schon früh in meinem Leben erlebte ich einen starken Sinn für Gerechtigkeit. Gerne setzte ich mich in diesem Sinne ein, ob es um meinen Mitschüler ging, der gerne von anderen gemobbt wurde, oder mein Jurastudium, welches in direkten Sinne für den Einsatz der Gerechtigkeit steht, oder das Gründen eines Vereins für internationale Entwicklungszusammenarbeit, um anderen Menschen, insbesondere Frauen und Kinder, in weniger priviligierten Ländern erweiterte Chancen zu bieten. Der Bereich der Nachhaltigkeit an der Universität beinhaltet auch den Gerechtigkeitsgedanken, sowie meine Tätgikeiten als Anwalt des Kindes und Familienberater, wo es mir insbesondere darum geht, dass Kinder in konfliktären Lebenspharen, die meist ihre Eltern durchleben durch z.B. eine Trennung, gerechten Zugang und Zeit zu beiden ihren Eltern bekommen und so ihre wichtigen Bindungen nicht verlieren. So spiegelt sich der Wert der Gerechtigkeit bis heute in meinen Tätigkeiten als Mediator, Anwalt des Kindes und Dozent wider.

Kontaktieren Sie mich

Jorge Guerra González           mob: +49 1578 2630218
Salzstraße 1                           fax: 04131 2461653
21335 Lüneburg                    mail: kontakt@jorgeguerra.de

Dr. Jorge Guerra González - Mediator. Anwalt des Kindes. Dozent

Ich freue mich über Ihr Interesse
an einer Zusammenarbeit und melde
mich umgehend bei Ihnen zurück.

Dr. iur. Dipl. soz-ök. Stud. psych.
Jorge Guerra González

    Kontaktieren Sie mich

    Jorge Guerra González
    Salzstraße 1
    21335 Lüneburg

    mob: +49 1578 2630218
    fax: 04131 2461653
    mail: kontakt@jorgeguerra.de

    Dr. Jorge Guerra González - Mediator. Anwalt des Kindes. Dozent

    Ich freue mich über Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit
    und melde mich umgehend bei Ihnen zurück.

    Dr. iur. Dipl. soz-ök. Stud. psych.
    Jorge Guerra González