Anwalt des Kindes

– Mit dem Blick auf das Kind –

Als Anwalt des Kindes (offiziell: Verfahrensbeistand) werde ich bei Verfahren in Sachen Familien von Familiengerichten bestellt
und vertrete die Interessen des Kindes. Weitere Tätigkeiten, bei denen ich vom Gericht bestellt werde,

stellen Pflegschaften und Vormundschaften dar. Diese übe ich in den Sprachen
Deutsch, Español, English, Français aus.

Im Folgenden werden die Tätigkeiten genauer erklärt:

Anwalt des Kindes

– Mit dem Blick auf das Kind –

Dr. Jorge Guerra González - Anwalt des Kinder

Als Anwalt des Kindes (offiziell: Verfahrensbeistand) werde ich bei Verfahren in Sachen Familien von Familiengerichten bestellt und vertrete die Interessen des Kindes. Weitere Tätigkeiten, bei denen ich vom Gericht bestellt werde,
stellen Pflegschaften und Vormundschaften dar. Diese übe ich in den Sprachen
Deutsch, Español, English, Français aus.

Im Folgenden werden die Tätigkeiten genauer erklärt:

Verfahrensbeistand

Der Verfahrensbeistand ist der Anwalt des Kindes bei Auseinandersetzungen im Familiengericht. I.d.R. streiten sich Eltern über Aspekte des Sorgerechts (wer was worüber entscheiden darf in Bezug auf die Kinder) bzw. des Umgangsrechts (wann und wie lange dürfen die Kinder nach der Elterntrennung Kontakt mit dem anderen Elternteil haben).

Beim Familiengericht wäre es ohne den Verfahrensbeistand wie im Frankreich des Louis XIV… alles für die Kinder, aber ohne die Kinder. Die Kinder bekommen mit dem Verfahrensbeistand eine autorisierte Stimme, die dadurch eine besondere Gewichtung erhält.

Für mich steht in der Ausübung der Tätigkeit die dauerhafte Befriedung des Elternkonfliktes im Vordergrund. Ich bin der Meinung, dass man damit den Interessen des Kindes am besten dient.

Pflegschaften und Vormundschaften

Als Pfleger/Vormund übernehme ich einen gerichtlich festgelegten Teil der Verantwortung für eine Person, wenn sie nicht in der Lage ist, diese Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Empathie und fachliches Können gehören dazu – aber auch sprachliche und kulturelle Kenntnisse – sodass man die Ergänzung der Rechtssituation der betroffenen Person optimal gestalten kann.

Ergänzungs- bzw. Umgangspfleger/-begleiter

Weniger bekannt ist vielleicht die Funktion des Ergänzungs- bzw. Umgangspflegers/-begleiter bei den Familiengerichten in der Regel im Rahmen eines (hochgradigen) Familienkonfliktes. Als Ergänzungspfleger wird mir z.B. vom Familiengericht die Antwort auf eine Frage bezüglich des Kindes übertragen, wenn die Erziehungsberechtigten aufgrund eines Interessenskonfliktes diese zum Wohle des Kindes selber nicht beantworten können bzw. sollen.

Als Umgangspfleger/-begleiter sorge ich dafür, dass der Umgangsbeschluss eines Familiengerichts umgesetzt wird, aber ich lege mir selbst auch das zusätzliche Ziel auf, dass der Konflikt der Parteien zum Wohle der Kinder langsam abgebaut wird und ich mich sozusagen überflüssig mache. Das bedeutet, dass die Eltern den Umgang eigenständig umsetzen können und mich nicht mehr benötigen. Dies ist sehr häufig machbar – insofern nicht die Rede von einer akuten Kindeswohlgefährdung ist.

Der Umgangspfleger/-begleiter kann somit eine Schlüsselrolle bei der endgültigen Beilegung eines Familienkonfliktes haben. Mit Feingefühl, Überblick, aber auch mit Kooperationsbereitschaft und Charakter, wenn es sein muss, kann man nach einer Weile wahre Wunder bewirken. Erstaunlicherweise hört man beim ersten Treffen mit den Beteiligten ziemlich oft die Worte … „Es wird immer so bleiben“ „Es ist alles so zwecklos“ o.Ä..

Und einige Zeit später erstaunen sie selbst, wie weit sie doch gekommen sind 🙂

Verfahrensbeistand

Der Verfahrensbeistand ist der Anwalt des Kindes bei Auseinandersetzungen im Familiengericht. I.d.R. streiten sich Eltern über Aspekte des Sorgerechts (wer was worüber entscheiden darf in Bezug auf die Kinder) bzw. des Umgangsrechts (wann und wie lange dürfen die Kinder nach der Elterntrennung Kontakt mit dem anderen Elternteil haben).

Beim Familiengericht wäre es ohne den Verfahrensbeistand wie im Frankreich des Louis XIV… alles für die Kinder, aber ohne die Kinder. Die Kinder bekommen mit dem Verfahrensbeistand eine autorisierte Stimme, die dadurch eine besondere Gewichtung erhält.

Für mich steht in der Ausübung der Tätigkeit die dauerhafte Befriedung des Elternkonfliktes im Vordergrund. Ich bin der Meinung, dass man damit den Interessen des Kindes am besten dient.

Pflegschaften und Vormundschaften

Als Pfleger/Vormund übernehme ich einen gerichtlich festgelegten Teil der Verantwortung für eine Person, wenn sie nicht in der Lage ist, diese Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Empathie und fachliches Können gehören dazu – aber auch sprachliche und kulturelle Kenntnisse – sodass man die Ergänzung der Rechtssituation der betroffenen Person optimal gestalten kann.

Ergänzungs- bzw. Umgangspfleger/-begleiter

Weniger bekannt ist vielleicht die Funktion des Ergänzungs- bzw. Umgangspflegers/-begleiter bei den Familiengerichten in der Regel im Rahmen eines (hochgradigen) Familienkonfliktes. Als Ergänzungspfleger wird mir z.B. vom Familiengericht die Antwort auf eine Frage bezüglich des Kindes übertragen, wenn die Erziehungsberechtigten aufgrund eines Interessenskonfliktes diese zum Wohle des Kindes selber nicht beantworten können bzw. sollen.

Als Umgangspfleger/-begleiter sorge ich dafür, dass der Umgangsbeschluss eines Familiengerichts umgesetzt wird, aber ich lege mir selbst auch das zusätzliche Ziel auf, dass der Konflikt der Parteien zum Wohle der Kinder langsam abgebaut wird und ich mich sozusagen überflüssig mache. Das bedeutet, dass die Eltern den Umgang eigenständig umsetzen können und mich nicht mehr benötigen. Dies ist sehr häufig machbar – insofern nicht die Rede von einer akuten Kindeswohlgefährdung ist.

Der Umgangspfleger/-begleiter kann somit eine Schlüsselrolle bei der endgültigen Beilegung eines Familienkonfliktes haben. Mit Feingefühl, Überblick, aber auch mit Kooperationsbereitschaft und Charakter, wenn es sein muss, kann man nach einer Weile wahre Wunder bewirken. Erstaunlicherweise hört man beim ersten Treffen mit den Beteiligten ziemlich oft die Worte … „Es wird immer so bleiben“ „Es ist alles so zwecklos“ o.Ä..

Und einige Zeit später erstaunen sie selbst, wie weit sie doch gekommen sind 🙂

Dr. Jorge Guerra González - Anwalt des Kindes, Konfliktlösung, Mediation

Kinder, die man nicht liebt,
werden Erwachsene, die nicht lieben.

Pearl S. Buck

Dr. Jorge Guerra González - Anwalt des Kindes, Konfliktlösung, Mediation

Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.

Pearl S. Buck

Möchten Sie Ihren Konflikt lösen und so ein Gerichtsferfahren vermeiden?

Dann sollten Sie nicht zögern eine Mediation oder Familienberatung in Anspruch zu nehmen.
So können Sie mit meiner Unterstützung gemeinsam und friedlich nachhaltigen Lösungen finden.

Möchten Sie Ihren Konflikt lösen und so ein Gerichtsferfahren vermeiden?

Dann sollten Sie nicht zögern eine Mediation oder Familienberatung in Anspruch zu nehmen. So können Sie mit meiner Unterstützung gemeinsam  und friedlich nachhaltigen Lösungen finden.

Mediationen

für Privatpersonen

Dr. Jorge Guerra González - Mediationen

In einer Mediation vermittle ich zwischen den Konfliktparteien und gemeinsam gehen wir auf den Grund des Konfliktes. So gelingt es langfristige und zufriedenstellende Lösungen für alle Beteiligten zu finden, wodurch sie wieder glücklich miteinander leben können und Klarheit für die alltäglichen Herausforderungen haben.

Mehr erfahren

Familienberatung

für ein friedliches Miteinander

Dr. Jorge Guerra González - Familienberatung

Ich berate und begleite Familien, die sich in konfliktären Situationen oder Veränderungsprozessen befinden. Bei akuten und langjährigen Konflikten unterstütze ich, den Kern der Konflikte zu lösen, damit gemeinsam neue Lösungswege gefunden werden können. Mein Fokus liegt dabei insbesondere auf dem Schutz und dem Wohle der Kinder.

Mehr erfahren

Eine kleine Anekdote: Ein freudiges Erfolgserlebnis

Herr Burhardt hatte seine 7-jährige Tochter nun 3 Jahre nicht gesehen. Es war soweit, dass er sie wieder sehen durfte. Er wirkte sehr erfreut… und verunsichert zugleich. „Hat sie mich vielleicht vergessen? Darf ich sie in den Arm nehmen? Darf ich sie küssen?“. Es war soweit. Hannah wurde pünktlich gebracht. Sie sah uns an und lächelte. Sie ging zu Herrn Burhardt, grüßte ihn fröhlich „Hallo Papa!“, warf sich ihm an seinem Hals und küsste ihn auf die Wange. Herr Burkhardt war wie gelähmt. Er konnte kein Wort sagen. Eine Träne der Freude floss über sein Gesicht.

Eine kleine Anekdote:
Ein freudiges Erfolgserlebnis

Herr Burhardt hatte seine 7-jährige Tochter nun 3 Jahre nicht gesehen. Es war soweit, dass er sie wieder sehen durfte. Er wirkte sehr erfreut… und verunsichert zugleich. „Hat sie mich vielleicht vergessen? Darf ich sie in den Arm nehmen? Darf ich sie küssen?“. Es war soweit. Hannah wurde pünktlich gebracht. Sie sah uns an und lächelte. Sie ging zu Herrn Burhardt, grüßte ihn fröhlich „Hallo Papa!“, warf sich ihm an seinem Hals und küsste ihn auf die Wange. Herr Burkhardt war wie gelähmt. Er konnte kein Wort sagen. Eine Träne der Freude floss über sein Gesicht.

Kontaktieren Sie mich

Jorge Guerra González           mob: +49 1578 2630218
Salzstraße 1                           fax: 04131 2461653
21335 Lüneburg                    mail: kontakt@jorgeguerra.de

Dr. Jorge Guerra González - Anwalt des Kindes, Konfliktlösung, Mediation

Ich freue mich über Ihr Interesse
an einer Zusammenarbeit und melde
mich umgehend bei Ihnen zurück.

Dr. iur. Dipl. soz-ök. Stud. psych.
Jorge Guerra González

 

    Kontaktieren Sie mich

    Jorge Guerra González
    Salzstraße 1
    21335 Lüneburg

    mob: +49 1578 2630218
    fax: 04131 2461653
    mail: kontakt@jorgeguerra.de

     

    Dr. Jorge Guerra González - Anwalt des Kindes, Konfliktlösung, Mediation

    Ich freue mich über Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit
    und melde mich umgehend bei Ihnen zurück.

    Dr. iur. Dipl. soz-ök. Stud. psych.
    Jorge Guerra González